C1_intuos_02

Capture One und Wacom Intuos – Traumduo

Vielen dürfte ja bekannt sein, dass ich quasi ausschließlich mit meinem Wacom Tablet arbeite. Damit meine ich nicht nur zur Bildbearbeitung – ich verwende das Tablet auch zum Surfen im Internet, arbeiten mit Dateien etc. Es ist also nicht besonders verwunderlich, dass ich bei der Arbeit mit Capture One ebenfalls auf mein Tablet setze. Wie ich es konfiguriert habe und welche Vorteile sich für mich daraus ergeben möchte ich gerne aufzeigen.

Wenn es darum geht, bei der Bildbearbeitung kleine Bereiche auszuwählen und / oder freizustellen ist ein Tablet die erste Wahl. Es lässt sich damit sehr genau und präzise arbeiten, viel besser als mit einer Maus, wie ich finde. Aber auch ansonsten hat das Tablet einige Features parat, welche es zu einem für mich nicht mehr missen wollenden Werkzeug machen:

  • Sehr angenehmes Handling mit deutlich weniger Anfälligkeit für Schulter / Rückenschmerzen (subjektiv, klar)
  • Viele Express-Keys und Menüs, welche sich individuell anpassen lassen und so dafür sorgen, dass keine Klammergriffe mit der Tastatur notwendig sind
  • Zusatztasten am Stift, welche ebenfalls frei belegt werden können und somit ein noch angenehmeres arbeiten ermöglichen

Besonders angetan haben es mir die ganze Tasten, welche ich optimal auf meine Bedürfnisse hin konfiguriert habe und welche es ermöglichen, ohne die Hand auch nur einmal verrenken zu müssen schnell auf alle wichtigen Funktionen zugreifen zu können. In Capture One kommt zusätzlich positiv zum tragen, dass sich viele Kombinationen individuell belegen lassen (oder auch hinzufügen, falls für eine bestimmte Funktion standardmäßig noch keine vorhanden ist). Mir gelingt es durch diese Anpassbarkeit, fast den kompletten Workflow mit dem Tablet / Stift abwickeln zu können und Griffe zur Tastatur zur Seltenheit werden zu lassen. Nachdem mich einige Leser dieses Blogs explizit auf meine Konfiguration des Tablets angesprochen haben möchte ich anhand einiger Screenshots aufzeigen, wie ich es eingestellt habe. Falls es darüber hinaus noch weitere Fragen gibt, stehe ich für Fragen über die Kommentarfunktion jederzeit gerne zur Verfügung.

Express-Keys (am Tablet)

Die Express-Keys habe ich wie folgt konfiguriert:

C1_intuos_02

Die oberen 4 Keys

  1. Der oberste Key öffnet bei mir das Radialmenü, in welchem sich weitere Funktionen befinden (siehe weiter unten)
  2. Mit dem nächsten Key blende ich die Werkzeugleiste ein oder aus
  3. Der dritte Key blendet den Browswer ein oder aus
  4. Mit dem letzten Key der oberen vier wechsle ich in den Präzisionmodus des Tablets, um bei Maskierung ganz präzise arbeiten zu können

Die unteren 4 Keys

  1. Belichtungswarnung aktivieren / deaktivieren. Eine meiner Lieblingsfunktionen bei der Korrektur von Belichtung und Kontrast
  2. Shift Taste zur Auswahl mehrerer Bilder im Browser
  3. Strg Taste zur Auswahl einzelner Bilder im Browser
  4. Leertaste zum Verschieben des Bildausschnitts beim Zoomen

Touchring (am Tablet)

Dem Touchring habe ich diese Funktionen zugeordnet:

C1_intuos_03

  1. Tastenanschlag für die Veränderung jener Werte, in welchem sich der Cursor momentan befindet. Hilfreich, um schnell und ohne Maus Werte ändern zu können
  2. Pinselgröße. Wichtig beim Maskieren zum Verändern der Pinselgröße
  3. Härte des Pinsel. Wichtig beim Maskieren zum Verändern der Härte
  4. Deckkraft des Pinsels. Wichtig beim Maskieren zum Verändern der Deckkraft

Radialmenü

Die erste Ebene des Radialmenü habe ich folgendermaßen eingestellt:

C1_intuos_04

Im Uhrzeigersinn beginnend um 12 Uhr:

  1. Untermenü Tabs zum Springen durch die einzelnen Werkzeugregister (siehe weiter unten)
  2. Untermenü Tools zur Auswahl der einzelnen Werkzeuge (siehe weiter unten)
  3. Hand Werkzeug
  4. Lupe
  5. Weißabgleichspicker
  6. Crop
  7. Viewer anzeigen / verbergen
  8. Verarbeitung starten

Der Inhalt von Tabs sieht folgendermaßen aus:

C1_intuos_05

Im Uhrzeigersinn beginnend um 12 Uhr:

  1. Bibliothek
  2. Farbe
  3. Belichtung
  4. Objektiv
  5. Zuschneiden
  6. Details
  7. Lokale Anpassungen
  8. Ausgabe

Der Inhalt von Tools stellt sich wie folgt dar:

C1_intuos_01

Im Uhrzeigersinn beginnend um 12 Uhr:

  1. Auswahl
  2. Gerade richten
  3. Perspektivenkorrektur
  4. Staub entfernen
  5. Maske zeichnen
  6. Verlaufsmaske zeichnen
  7. Anwenden

Stift

Den Stift schließlich habe ich wie folgt belegt:

C1_intuos_06

Mit diesen Settings lässt sich Capture One äußerst flüssig und schnell bedienen, obgleich natürlich klar sein muss, dass die optimale Konfiguration immer von den eigenen Bedürfnissen abhängig ist. Meine Konfiguration erhebt deshalb keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit noch soll sie ein Optimum darstellen – vielmehr möchte ich damit zeigen wie ich  arbeite und gute Ergebnisse erziele. Auf jeden Fall ist sie eine gute Grundlage, eigene Konfigurationen zu testen und darauf aufzubauen.

3 Gedanken zu „Capture One und Wacom Intuos – Traumduo

  1. rainer leidl

    Hi, vielen Dank für die Einstellungen für das Tablett. Es wäre jeweils noch super hilfreich, wenn die genauen keystrokes oder Einstellungen aufgeführt wären.

    Danke

    Rainer

    Antworten
    1. Joerg Artikelautor

      Hallo Rainer,
      vielen Dank für Deine Nachricht! Deinen Vorschlag finde ich super – werde mich in den kommenden Wochen dransetzen und Screenshots der Keys erstellen.
      Viele Grüße,
      Jörg

      Antworten
  2. Nico

    Hi Joerg,
    danke für die Tipps. Bei einigen Shortcuts war mir nicht klar, dass sie überhaupt existieren. Wie zum Beispiel die Deckkraft des Pinsels oder die Veränderung der Werte unter dem Cursor. Ich würde es auch so machen wollen, finde aber partout nicht die passenden Shortcuts dafür. Kannst du die mir/uns sagen?
    Danke schon mal.
    Nico

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*