HowTo: Backup der Capture One Einstellungen

Wie wohl die meisten anderen Fotografen auch verwende ich neben meinem Desktop-PC für umfangreiche Retuschen auch noch ein kleines Notebook, um unterwegs Bilder sichten und ggf. schon testweise einen Bildstil probieren zu können. Hierfür nutze ich Capture One, da es aufgrund seiner Geschwindigkeit und nützlichen Tools (Schärfemaske, Lupe etc.) für genau solche Einsatzzwecke optimal ist. Da ich auf meiner Desktop-Installation natürlich jede Menge individuelle Anpassungen der Werkzeugleiste, Werkzeugvorgaben, Entwicklungseinstellungen und natürlich einer umfangreichen Sammlung von Bildstilen erstellt habe, sollen all diese Einstellungen natürlich exakt gleich auch am Notebook vorhanden sein. Leider bietet Capture One hierfür keine schöne integrierte Funktion, sodass auf Dateiebene kopiert werden muss. In diesem kleinen HowTo möchte ich Euch zeigen, welche Schritte unter einer Windows-Installation erforderlich sind.

Im ersten Schritt erfolgt die Sicherung der Prests und Styles. Hierfür ist es zuerst erforderlich, vom System versteckte Ordner einzublenden. Unter Windows 7 hierzu den Windows Explorer öffnen und unter „Organisieren“ die „Ordner- und Suchoptionen“ öffnen

Dort kann nun unter der Registerkarte „Ansicht“ nach ein wenig nach unten scrollen der Punkt „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ aktiviert werden.

Anschließend steht unter c:BenutzerBenutzername der Ordner „AppData“ zur Verfügung

Innerhalb dieses Ordner navigiere ich nun zu „Local“ -> „Capture One“. Das Verzeichnis „Capture One“ wird nun an einen beliebigen Ort zur Sicherung hinkopiert

Als nächstes erfolgt das Backup des Konfigurationsfiles, welches z. B. die gespeicherten Arbeitsbereiche enthält. Hierfür wieder zu „AppData“ -> „Local“ navigieren und nun den Ordner „Phase_One“ sichern. Achtung: Wenn mehrere Versionen von Capture One installiert sind (z. B. durch Updates“ wird innerhalb des Ordner „Phase_One“ für jede dieser Versionen ein eigener Ordner mit Konfiguraionsfile erstellt. Wenn nicht alles gesichert werden soll, also gezielt den Ordner der aktuellen Version sichern.

Nun wurden alle für Capture One relevanten Dateien gesichern. Sollen diese nun auf einem anderen System angewendet werden, die dortigen Ordner der Capture One Installation einfach mit den zuvor gesicherten überschreiben. Zu reinen Backup-Zwecken können die Ordner natürlich jederzeit entsprechend aufbewahrt werden.

Achtung: Trotz sorgältiger Recherche und mehrfacher vollkommen problemloser Anwendung der oben genannten Schritte möchte ich nochmals explizit darauf hinweisen, dass die Durchführung auf eigenes Risiko erfolgt. Von etwaigen Schäden und / oder Datenverlust möchte ich mich ausdrücklich distanzieren!

 

© by jd-photography.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*