capture_001_29082011_193839

Presets in Capture One Pro ordnen

Seit geraumer Zeit verwende ich in Capture One Presets, um häufig verwendete Einstellungen ohne langwieriges Probieren verwenden zu können. Auch die im Web erhältlichen Presets sind teils sehr schön und machen die Arbeit im RAW-Konverter nicht nur wesentlich angenehmer, sondern helfen auch dabei Zeit zu sparen. Wer allerdings viele Presets importiert hat, wird sich, wie auch ich, über die fehlende Möglichkeit des Ordnens ärgern. Gerade bei mehr als 50 Vorlagen ist es eine Tortur die gewünschte zu finden, hierbei wären Unterordner mit aussagekräftigen Bezeichnungen eine deutliche Erleichterung. Leider werden aber alle Presets unter dem Menüpunkt „Styles integrieren“ konsolidiert, was weder besonders hilfreich noch elegant ist. In diesem Workshop möchte ich Euch zeigen, wie Ihr Capture One dazu bringen könnt, sämtliche Vorlagen nach Euren wünschen in Unterordnern abzulegen.

Standardmäßig bietet Capture One keine Möglichkeit, die unter „Styles integrieren“ abgelegten Presets in Unterordner zu verschieben. Dass Unterordner jedoch generell möglich sind, zeigt der Klick auf „Benutzer Voreinstellungen“ unter dem Reiter „Styles & Voreinstellungen“. Das Geheimnis ist schnell aufgedeckt: Unter „Benutzer Voreinstellungen“ ist ein Teil-Abbild des Ordners „Presets 60“ aus dem Capture One Ordner. Um diesen Ordner sichtbar zu machen, muss unter Windows 7 zunächst das Anzeigen von versteckten Ordnern aktiviert werden. Hierzu den Windows Explorer öffnen und unter „Organisieren“ den Punkt „Ordner und Suchoptionen“ wählen.

Dort kann nun unter der Registerkarte „Ansicht“ nach ein wenig nach unten scrollen der Punkt „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ aktiviert werden.

Anschließend steht unter c:BenutzerBenutzername der Ordner „AppData“ zur Verfügung

Dort kann nun der Punkt „Local“ und anschließend „CaptureOne“ gewählt werden. Im Verzeichnis „Capture One“ befindet sich nun auch „Presets60“

Die dort angezeigte Ordnerstruktur entspricht exakt jener, welche in Capture One unter „Styles & Voreinstellungen“ -> „Benutzer Voreinstellungen“ zu finden ist. Hier können nun beliebige Ordner (auch mit weiteren Unterordnern!) erstellt und mit den eigenen oder heruntergeladenen Presets befüllt werden. In Capture One werden diese gemäß dem Verzeichnis korrekt übernommen und angezeigt.

 

Achtung: Trotz sorgältiger Recherche und mehrfacher vollkommen problemloser Anwendung der oben genannten Schritte möchte ich nochmals explizit darauf hinweisen, dass die Durchführung auf eigenes Risiko erfolgt. Von etwaigen Schäden und / oder Datenverlust möchte ich mich ausdrücklich distanzieren!

 

© by jd-photography.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*