Schlagwort-Archiv: Canon

ClearWhite-white background 6

Zum perfekten Weißabgleich mit dem ClearWhite Filter

„Ich fotografiere in RAW, um den Weißabgleich mache ich mir also keine Gedanken“… lese ich in den einschlägigen Online-Foren mehrfach täglich, und auch ich selbst habe das Thema Weißabgleich gerne mal auf meinen RAW-Konverter verschoben und mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht. Oft saß ich im Anschluss an ein Fotoshooting am PC und habe geflucht, weil es eben doch nicht so einfach ist (gerade bei Hauttönen), ohne exakte Referenz einen korrekten WB zu setzen. Um dieses Manko zu beseitigen habe ich in den vergangen Jahren mehrere Möglichkeiten getestet (WB-Karte, kleine WB-Täfelchen etc.) und war letztlich nie besonders zufrieden, gerade weil die Handhabung all dieser Tools für mich immer lästig war. Als ich vor kurzem zur Erstellung meiner LCC-Profile das ClearWhite System bestellte war ich begeistert von den Ergebnissen der Profile und kam deshalb auf die Idee, das Tool gemäß seinem eigentlichen Zweck, nämlich der Ermittlung des korrekten Weißabgleichs zu verwenden und bin nun überraschenderweise zu einem „On-Location-WB“ Fan geworden.

Weiterlesen

Coming soon: Workshop zum optimalen Schärfen für Fine Art Prints

Das Thema Schärfe beschäftigt uns Fotografen während des gesamten Prozesses, beginnend bei der Aufnahme bis hin zu Nachbearbeitung und der anschließenden Ausgabe auf dem gewünschten Medium. Im Web finden sich abertausende Abhandlungen, vom äußerst theoretischen Ansatz bis hin zu ganz konkreten Werten. Seit zwei Wochen arbeite ich an einem Workshop zum Thema Schärfe, welcher Fotografen bei der optimalen Schärfung für Fine Art Prints eine möglichst pragmatische Hilfestellung geben soll. Dieses Thema ist sehr umfangreich, weshalb einiges an Arbeit dahinter steht und daraus resultierend in den vergangen zwei Wochen auch nichts anderes hier erschienen ist. Dieser Beitrag dient also der Information, dass sehr bald schon ein neuer, äußerst interessanter Workshop hier erscheint, und dass ich nicht auf der faulen Haut liege.

druckaufloesung 3

Perfekte Fine Art Prints mit der richtigen Auflösung

Im Workshop Drucken mit dem Epson Stylus Pro 3800 habe ich Schritt für Schritt dargestellt, welche Einstellungen in Photoshop und im Druckertreiber erforderlich sind, um optimale Druckergebnisse zu erzielen. Diese Einstellungen sind essentiell für die Erzielung bestmöglicher Qualität. Aber: Nur äußerst selten entspricht die Größe der Bilddaten auch dem Format, auf welchem das Bild später ausgegeben werden soll. Aus diesem Grund müssen die Bilddaten „irgendwie“ auf die richtige Größe gebracht werden, und genau hier liegt eine häufige Fehlerquelle, welche die Qualität der Prints unnötigerweise reduzieren kann. In diesem Workshop gehe ich auf die optimale Auflösung ein und zeige, wie mit geringstem Aufwand die bestmögliche Druckqualität sichergestellt werden kann.

Weiterlesen

Canon stellt EOS 5D Mark III vor

Seit Wochen wohl fast das größte Thema in den einschlägigen Fotoforen hat Canon heute Nacht den von vielen lang ersehnten Nachfolger seines Vollformat-Boliden 5D Mark II vorgestellt. Das Nachfolger wurde in fast allen wesentlichen Belangen verbessert, so wurde aus dem stets bemängelten 9 Punkt AF im neuen Modell nun ein 61 Punkt AF. Ebenso vorhanden sind nun ein 100% Sucher, ein etwas größeres Display zur Bildbeurteilung sowie ein in den Sucher integrierte Wasserwaage (wie bereits im Schwestermodell EOS 7D). Die Auflösung erfuhr hingegen nur eine geringe Erhöhung auf 22 MPix, Canon geht somit einen anderen Weg als Nikon, die mit ihrer D800 mit einer Auflösung von 36 MPix aufwarten. Der Preis der EOS 5D Mark III soll hierzulande 3299€ betragen, die Auslieferung wird lt. Canon noch im März erfolgen.

Detalliertere Infos findet Ihr bei dpreview hier. Ein erstes Hands-on gibts auch auch bei dpreview.